Mit Online-PR am Puls der Zeit

Mit Online-PR erreicht man seine Zielgruppen nicht über die klassischen Medien, sondern über das World Wide Web. Wie bei der klassischen PR auch, ist das Ziel über Multiplikatoren auf sein Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Im weiteren Sinne gehört auch der Webauftritt eines Unternehmens mit zu dem Bereich der Online-PR. Teil davon ist die Online-Pressearbeit, bei der Unternehmensnachrichten an Online-Redaktionen, Online-PR-Portale oder Webverzeichnisse distribuiert werden.

Im Dialog mit den Zielgruppen

Neben Informationen, die Sie online zur Verfügung stellen, sollten Sie auch die Chance nutzen, mit Ihrem Kunden in den direkten Dialog zu treten. Bieten Sie in einem Blog die Möglichkeit, gezielt Fragen zu Sachthemen zu stellen. Kommunizieren Sie den jeweiligen Ansprechpartner und bieten Sie schnelle Informationen über die Kontaktmöglichkeiten zu Ihrem Unternehmen.

 

Mit den Social Media Kanälen eröffnen sich Möglichkeiten, Ihrem Unternehmen neben den reinen Informationen zu Ihrem Unternehmen auch die menschliche Seite Ihres Unternehmens zu zeigen. Nicht wenige nutzen diese Kanäle für die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften, die in diesen Zeiten bisweilen sehr mühsam sein kann. Auch Partner, Lieferanten und Ihre Mitarbeiter schätzen einen lebendigen Dialog mit Ihnen und bringen Sie nicht zuletzt auch bei Ihren Zielgruppen als Multiplikatoren ins Gespräch. Gern berate ich Sie, wenn Sie Fragen zum Thema Online-PR haben. Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir.

Ihre Ansprechpartner:

Krämer & Strack.

Public Relations & Content.

mail@kus-pr.de

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0) 80 42 - 97 47 63

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Krämer & Strack. Public Relations & Content.