Agenturbriefing = Informationsaustausch

Ein Agenturbriefing ist die Auftragsabstimmung zwischen einem Unternehmen und der Agentur, die mit einer Kampagne oder einem Marketingprojekt beauftragt wurde. Ausgetauscht werden alle relevanten Informationen, die für die Umsetzung des Auftrages notwendig sind. Die Inhalte eines Agenturbriefings hängen auch davon ab, ob der Informationsaustausch zu Beginn einer Zusammenarbeit mit einem Kunden stattfindet oder anlässlich eines konkretes in sich abgeschlossenen Projektes. Zu Beginn hat es das Ziel sich gegenseitig besser kennenzulernen. Das Projektbriefing klärt die Inhalte und Zielsetzungen des jeweiligen Auftrags.

 

Die wichtigsten Inhalte eines Agenturbriefings sind:

  1. Klärung der Zielsetzung eines Auftrags bzw. der Zusammenarbeit
  2. Definition der Zielgruppen
  3. Analyse von Trends, des Wettbewerbs, des Marktvolumens
  4. Festlegung eines Zeitplans
  5. Betrachtung von möglichen Problemen und/oder Risiken
  6. Abstimmung des Budgets
  7. Kontrolle

Ein Agenturbriefing wird immer individuell gestaltet und ist letztendlich abhängig von der Art des Projektes und seinen unterschiedlichen Anforderungen. Sie haben Fragen zu dem Thema Agenturbriefing? Dann beraten wir Sie gern. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Ihre Ansprechpartner:

Krämer & Strack.

Public Relations & Content.

mail@kus-pr.de

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0) 80 42 - 97 47 63

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Krämer & Strack. Public Relations & Content.